Home Deutschland Deutschland — in German Willkommen 2017: Feiern unter Polizeischutz

Willkommen 2017: Feiern unter Polizeischutz

532
0
SHARE

NewsHubHunderttausende haben mit einem Feuerwerk am Brandenburger Tor das neue Jahr begrüßt. Bisher sind die Silvesterfeiern in Deutschland friedlich verlaufen. Tausende Polizisten sind in Berlin und Köln im Einsatz. Am Hauptbahnhof Köln kontrollierte die Polizei 1000 Personen.
Mit einem Feuerwerk am Brandenburger Tor haben hunderttausende Menschen in Berlin das neue Jahr begrüßt. Die Feierlichkeiten verliefen bisher ohne Zwischenfälle, teilte eine Sprecherin des Veranstalters mit. Es gebe viele fröhlich feiernde Menschen. In ganz Berlin sind in dieser Nacht 2500 Polizisten aus mehreren Bundesländern unterwegs, 1700 davon rund um die zwei Kilometer lange Partymeile zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor.
Wie in den Jahren zuvor waren auf dem eingezäunten Gelände Böller und Raketen verboten, wie auch Glasflaschen und alkoholische Getränke. Rucksäcke, große Taschen und Koffer dürfen die Eingänge zur Partymeile ebenfalls nicht passieren. Jeder, der mitfeiern will, wird streng kontrolliert.
Nach dem Lkw-Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt Mitte Dezember war die Festmeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule mit Zäunen, Betonblöcken und Fahrzeugen abgeriegelt. Besucher wurden streng kontrolliert, Feuerwerkskörper und andere gefährliche Gegenstände waren verboten. Polizisten waren auch mit Maschinengewehren im Einsatz.
Am Kölner Hauptbahnhof und am Deutzer Bahnhof wurden am Abend hunderte Nordafrikaner überprüft, wie eine Sprecherin der Polizei Köln sagte. Sie seien angehalten und kontrolliert worden. In Fällen, in denen keine Papiere vorgelegt werden konnten, habe es auch Platzverweise gegeben.

Continue reading...