Home Deutschland Deutschland — in German Wahlen – Erdogan: Merkel unterstützt Terroristen

Wahlen – Erdogan: Merkel unterstützt Terroristen

221
0
SHARE

Berlin/Istanbul (dpa) – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan setzt unvermindert auf Konfrontation mit Europa – und greift jetzt auch Kanzlerin Angela
Berlin/Istanbul (dpa) – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan setzt unvermindert auf Konfrontation mit Europa – und greift jetzt auch Kanzlerin Angela Merkel persönlich an.
In einem Interview des türkischen Senders A Haber bezichtigte er die Kanzlerin am Montag der Unterstützung der kurdischen Arbeiterpartei PKK. “Verehrte Merkel, Du unterstützt Terroristen”, sagte Erdogan. Deutschland gehe nicht gegen die PKK vor, obwohl es diese zur Terrororganisation erklärt habe.
In Berlin bezeichnete Regierungssprecher Steffen Seibert Erdogans Vorwurf als “erkennbar abwegig”. “Die Bundeskanzlerin hat nicht die Absicht, sich am Wettlauf der Provokationen zu beteiligen. Sie macht das nicht mit”, erklärte Seibert.
In der Krise um Wahlkampfauftritte türkischer Minister in Europa hatte Merkel zuvor den Niederlanden ihre “volle Unterstützung und Solidarität” zugesichert. Sie kritisierte insbesondere Äußerungen Erdogans, der niederländische Regierungsmitglieder als “Nazi-Überbleibsel” bezeichnet hatte. Nazi-Vergleiche führten “völlig in die Irre”, sagte Merkel. “Gerade mit Blick auf die Niederlande, die so gelitten haben unter dem Nationalsozialismus, ist das völlig inakzeptabel. ”
Die türkische Regierung entzog niederländischen Diplomaten am Abend die Landeerlaubnis. Der Luftraum für Maschinen mit Diplomaten aus dem Land sei ab sofort gesperrt, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Numan Kurtulmus. Gespräche auf höherer Ebene würden zudem ausgesetzt. Der niederländische Botschafter, der sich zurzeit im Ausland aufhalte, dürfe vorerst nicht in die Türkei zurückkehren.
Nach Anfeindungen aus Ankara hatten die Niederlande am Wochenende Auftritte des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu und der Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya in Rotterdam verhindert.

Continue reading...