SHARE

Die Generalstaatsanwaltschaft hat gegen Präsident Temer Ermittlungen wegen Korruption und Behinderung der Justiz aufgenommen.
Die brasilianische Generalstaatsanwaltschaft hat gegen Präsident Michel Temer Ermittlungen wegen Korruption und Behinderung der Justiz aufgenommen. Das gab der Oberste Gerichtshof des Landes jetzt bekannt.
Es ist der jüngste Höhepunkt in dem ausufernden Korruptionsskandal, der Politik und Wirtschaft des Landes fest im Griff hat. Die Zeitung “O Globo” hatte am Mittwoch einen geheimen Mitschnitt eines Gesprächs veröffentlicht, in dem Temer angeblich den Unternehmer Joesley Batista zur Zahlung von Schweigegeld an den inhaftierten Ex-Abgeordneten Eduardo Cunha auffordert. Seither kommt es zu Protesten und Rücktrittsforderungen gegen Temer.
Gegen Batista und dessen Fleischkonzern JBS wird ebenfalls wegen Korruption ermittelt. Das Oberste Gericht veröffentlichte auch eine Vereinbarung zwischen ihm und der Staatsanwaltschaft, in der er behauptet, Temer habe ihm von 2010 bis 2017 umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro gezahlt.

Continue reading...