SHARE

Als Reaktion auf Nordkoreas Raketentests bauen die USA ihre Präsenz in der Region mit Flugzeugträgern und Flugzeugen aus. Zwei Kampfjets aus China fangen ein…
In den Spannungen um Nordkorea ist es zu einem Luftzwischenfall zwischen China und den USA über dem Ostchinesischen Meer gekommen. Außerdem haben die USA nach Medienberichten einen zweiten Flugzeugträger zu Patrouillenfahrten in die Gewässer nahe der koreanischen Halbinsel geschickt.
Die «USS Ronald Reagan» werde sich voraussichtlich gemeinsam mit der «USS Carl Vinson» an Übungen im Westpazifik beteiligen, berichteten der US-Sender CNN und die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.
Bei dem Vorfall im internationalen Luftraum am Mittwoch hatten zwei chinesische Kampfjets nach US-Angaben auf «unprofessionelle Weise» ein US-Aufklärungsflugzeug abgefangen. Das US-Flugzeug vom Typ WC-135 Constant Phoenix dient dazu, radioaktive Spuren zu sammeln. Es dürfte wegen der Drohungen Nordkoreas mit einem Atomtest im Einsatz gewesen sein. Das US-Pazifikkommando sprach von einem «Routineflug».
US-Beamte berichteten dem US-Sender CNN, die Jets russischer Bauart vom Typ Sukhoi Su-30 seien bis auf 45 Meter an das US-Flugzeug herangekommen.

Continue reading...