Home Deutschland Deutschland — in German Auto fährt auf Bürgersteig und verletzt elf Fußgänger

Auto fährt auf Bürgersteig und verletzt elf Fußgänger

146
0
SHARE

Ein Auto ist am Samstagnachmittag in London nahe dem Natural History Museum auf einen Bürgersteig gefahren und hat Fußgänger erfasst. Elf Menschen wurden verletzt. Am Abend teilt die Polizei mit, dass es sich nicht um einen Terrorangriff gehandelt habe.
Ein mutmaßlicher Autounfall vor dem Naturhistorischen Museum in London hat am Samstag zwischenzeitlich Angst vor einem erneuten Terroranschlag ausgelöst. Der Vorfall im Stadtteil South Kensington werde aber nicht als Terrorakt, sondern als Verkehrsunfall eingestuft, stellte die Polizei ein paar Stunden später klar. Ein Auto hatte mehrere Fußgänger erfasst und dadurch nach Angaben der Rettungskräfte elf Menschen verletzt. Der Fahrer wurde festgenommen.
Der Vorfall ereignete sich gegen 14.21 Uhr Ortszeit (15.21 Uhr MESZ) auf der Exhibition Road vor dem Natural History Museum, als sich gerade besonders viele Menschen in der Gegend aufhielten. Nach Angaben der Polizei fuhr ein Fahrzeug auf den Bürgersteig und erfasste dabei mehrere Fußgänger.
Die Rettungskräfte teilten im Kurzbotschaftendienst Twitter mit: “Wir haben elf Patienten behandelt, meist wegen Bein- oder Kopfverletzungen”. Neun der Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, führte der stellvertretende Einsatzleiter Peter McKenna aus. Die Polizei hob hervor, dass keiner der Verletzten in Lebensgefahr schwebe.
Auch der Fahrer ist verletzt
Auch der Fahrer des Wagens erlitt nach Angaben der Polizei Verletzungen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, bevor er festgenommen und auf eine Polizeiwache im Norden Londons gebracht wurde. Auf via Twitter verbreiteten Fotos war der mutmaßliche Fahrer zu sehen, wie er am Unfallort von zwei Menschen zu Boden gedrückt wurde.

Continue reading...