Home Deutschland Deutschland — in German WhatsApp-Gründer will nicht mehr

WhatsApp-Gründer will nicht mehr

292
0
SHARE

Durch den Verkauf von WhatsApp an Facebook wurde Jan Koum 2014 Milliardär. Dem Unternehmen blieb er erhalten. Bis jetzt. Nun will sich Koum privaten Interessen widmen. Steckt ein Streit mit Zuckerberg dahinter?
Durch den Verkauf von WhatsApp an Facebook wurde Jan Koum 2014 Milliardär. Dem Unternehmen blieb er erhalten. Bis jetzt. Nun will sich Koum privaten Interessen widmen. Steckt ein Streit mit Zuckerberg dahinter?
WhatsApp-Mitgründer Jan Koum verlässt Facebook. Es sei Zeit für Veränderung, schrieb Koum in einem Eintrag in dem sozialen Netzwerk. WhatsApp wurde 2014 von Facebook für rund 19 Milliarden Dollar übernommen. Koum blieb danach dem Unternehmen erhalten. Sein Mitbegründer Brian Acton hatte Facebook im vergangenen Jahr verlassen.
Koum schrieb, er werde sich nun eine Auszeit für Dinge außerhalb der Technologie-Branche nehmen, “zum Beispiel seltene luftgekühlte Porsche-Autos sammeln” sowie an seinen Autos arbeiten und Frisbee spielen.
US-Medienberichten zufolge könnte ein Streit mit Facebook über den Schutz von Nutzerdaten zu Koums Entscheidung beigetragen haben, seine Position als Führungskraft bei dem Unternehmen aufzugeben.

Continue reading...