In Washington geben dieser Tage die Falken den Ton an. In der Eurozone versucht man, den Ausstieg aus der ultraexpansiven Geldpolitik so lange wie möglich zu verzögern.
New York. Die Reaktion des Euro sagt so ziemlich alles. Als die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstagnachmittag mit der Verlesung ihrer geldpolitischen Entscheidung begann, legte die Gemeinschaftswährung zunächst zu. Die Händler glaubten tatsächlich, dass die Notenbank einen Ausstieg aus ihrer lockeren Geldpolitik anvisiert.

Continue reading...