In der weltberühmte Kirche im Herzen der französischen Hauptstadt ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Flammen schlagen aus dem Dach des gotischen Gotteshauses.
Paris – Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame in Paris steht in Flammen. Riesige Flammen schlugen am Montagabend aus dem Dach der gotischen Kirche, die Turmspitze brach ebenso wie der Dachstuhl komplett in sich zusammen. Die Feuerwehr kämpfte mit einem Großaufgebot verzweifelt gegen die Flammen. Augenzeugen zufolge erreichten sie aber auch einen der beiden großen viereckigen Türme. Ob Notre-Dame noch gerettet werden könne? Ein Sprecher der Feuerwehr sagte dem Fernsehsender BFM und anderen Medien am Abend, man sei “nicht sicher”.
Ein Teil Île de la Cité – der Seine-Insel, auf der die Kathedrale steht – wurde ab 19.30 Uhr evakuiert. Präsident Emmanuel Macron und Premierminister Edouard Philippe begaben sich zur Kathedrale. Über mögliche Verletzte war zunächst nichts bekannt.
Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und APA Videoplattform ausgetauscht. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von APA Videoplattform.
“Alles brennt”, sagte der Sprecher von Notre Dame, Andre Finot. “Von dem Dachstuhl, der zu einem Teil aus dem 19. Jahrhundert und zum anderen Teil aus dem 13. Jahrhundert stammt, wird nichts übrig bleiben”. Ob die Flammen auch das Gewölbe erreichen werden, das die Kathedrale schützt, sei noch unklar.
Sobald Sie den Beitrag laden, werden Daten zwischen ihrem Browser und twitter ausgetauscht. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von twitter.
“Praktisch das ganze Dach ist verschwunden, ich habe keine Hoffnung für das Gebäude”, sagte ein Augenzeuge. “Alles stürzt ein”, rief ein Polizist am Brandort.
Löschwagen aus ganz Paris rasten zur Isle de la Cite, der Insel inmitten der Seine, auf der Notre Dame steht. Nach Angaben des Innenministeriums versuchten rund 400 Feuerwehrleute, den Brand einzudämmen. Die Feuerwehr rief die Einwohner auf, die Gegend zu meiden und den “Rettungsfahrzeugen Platz zu machen”.
Ungeachtet dessen bildeten sich an den Quais und auf den Brücken große Zuschauermengen. Viele machten Fotos mit ihren Handys. Notre-Dame ist eine der Pariser Top-Touristenattraktionen und wird jährlich von Millionen von Menschen besucht. Die Seine-Insel Île de la Cité wurde wegen des Brandes von den Sicherheitskräften abgeriegelt, wie die Stadt Paris auf Twitter mitteilte. Es wurde eine Veranstaltungshalle geöffnet, um Anwohner aufzunehmen. Touristen machten auf den Brücken über den Fluss Seine Fotos von dem Feuer.

Continue reading...