Die Pannenserie bei der Bundeswehr geht weiter: In Norwegen ist erneut ein deutsches U-Boot bei einer Kollision mit einem Felsen beschädigt worden. Der Vorfall mit „U 36“ ereignete sich am Dienstag in der norwegischen Marinebasis Haakonsvern südlich von Bergen.
Wie das Marinekommando bestätigte, war das U-Boot „U 36“ beim Ablegemanöver in der norwegischen Marinebasis mit einem Ruderblatt gegen einen Felsen gekommen.
„Es gab dabei eine leichte Beschädigung. Taucher haben das Ruderblatt fotografiert. Die Bilder werden jetzt in Eckernförde ausgewertet“, so ein Sprecher des Marinekommandos in Rostock.

Continue reading...