Home Deutschland Deutschland — in German Größte Krise seit Bestehen von Unicef: Corona hat 100 Millionen Kinder mehr...

Größte Krise seit Bestehen von Unicef: Corona hat 100 Millionen Kinder mehr in Armut gestürzt

35
0
SHARE

Die Corona-Pandemie hat nach einer Studie des UN-Kinderhilfswerks Unicef weltweit zusätzlich 100 Millionen Kinder in Armut gestürzt.
Erstellt: 09.12.2021,10:51 Uhr Kommentare Teilen Die Corona-Pandemie hat nach einer Studie des UN-Kinderhilfswerks Unicef weltweit zusätzlich 100 Millionen Kinder in Armut gestürzt. Genf – Das seien innerhalb von weniger als zwei Jahren zehn Prozent mehr seit 2019, berichtete die Organisation am Donnerstag. Schon vor der Pandemie hatten eine Milliarde Kinder weltweit nicht ausreichend Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung, Unterkünften, Ernährung, sanitären Einrichtungen oder sauberem Wasser gehabt.

Continue reading...