Home Deutschland Deutschland — in German Als er am Ziel seiner Träume ist, lernt Deutschland einen neuen Friedrich...

Als er am Ziel seiner Träume ist, lernt Deutschland einen neuen Friedrich Merz kennen

46
0
SHARE

Die CDU hat entschieden: Friedrich Merz ist mit 94,62 Prozent zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Mitglieder erhoffen sich den Beginn einer neuen Zeit von ihm. Merz überrascht aber nicht nur mit Emotionen – er zeigt auch, dass der Aufbruch anders aussieht, als es sich seine Fans bislang erhofft haben.
Es ist der Tag, auf den Friedrich Merz fast 20 Jahre gewartet hat. Am Samstagmittag will der CDU-Politiker zum Vorsitzenden seiner Partei gewählt werden – ein besonderer Moment für den Außenseiter Merz. Zwei Mal hatte er es versucht, zwei Mal ist er bisher gescheitert. Auf dem digitalen Parteitag der CDU sollen die Delegierten nun das Ergebnis der Basisabstimmung bestätigen. Nicht nur Merz, sondern auch viele seiner Parteikollegen hoffen auf ein starkes, ein eindeutiges Ergebnis. Denn die CDU braucht Einigkeit. Nach außen, nach innen und nicht zuletzt nach Bayern. Auch das Verhältnis zur kleinen Schwester, der CSU, hat im vergangenen Jahr gelitten. Ausgerechnet Merz soll die zerrissene Union nun versöhnen. Dafür braucht er Rückhalt. Der ehemalige Außenseiter Merz agiert im Hintergrund schon seit Wochen als Umarmer Dass die CDU nicht den Hardliner Merz als Vorsitzenden bekommt, wird einige seiner Jünger enttäuschen. Keine Flügelmobilisierung, kein Durchfegen im Konrad-Adenauer-Haus, kein Einschüchtern im Süden. Der große Knall, den seine Widersacher fürchteten und seine Anhänger ersehnten, bleibt aus. Stattdessen versucht Merz seit Wochen im Hintergrund die Wogen seiner Partei zu glätten. Etwa sendet er mit seinem Besuch bei CSU-Chef Markus Söder in Bayern ein wichtiges Signal der Gesprächsbereitschaft.

Continue reading...