Home Deutschland Deutschland — in German 1:2 in Unterzahl: Köln droht nach Dardái-Tor das Aus

1:2 in Unterzahl: Köln droht nach Dardái-Tor das Aus

72
0
SHARE

Array
Nach der Heim-Niederlage gegen den deutschen Trainer Michael Boris und dem Siegtor des gebürtigen Berliners Palko Dardái droht der 1. FC Köln die Gruppenphase der Conference League zu verpassen. Vor allem wegen einer 70-minütigen Unterzahl verlor der FC das Playoff-Hinspiel gegen Fehérvár FC mit 1:2 (1:2) und steht im Rückspiel in Ungarn in einer Woche vor einer schweren Aufgabe.
Das 2:1 für Fehérvár erzielte ausgerechnet der langjährige Herthaner Palkó Dardái (40.), Sohn von Ex-Hertha-Coach Pal Dardái. Die Kölner, die schon im DFB-Pokal in der ersten Runde scheiterten, sind auf die Mehreinnahmen von rund zehn Millionen in der Gruppenphase finanziell eigentlich angewiesen.
Beim letztlich verpatzten Europacup-Debüt von Kölns Trainer Steffen Baumgart als Coach war es ein schwacher Trost, dass FC-Stürmer Florian Dietz sein persönliches Fußball-Märchen mit dem Führungstor (14.) fortschrieb. Vor anderthalb Wochen noch ein 24 Jahre alter Regionalliga-Spieler ohne Profi-Einsatz, markierte der nach dem Verkauf von Anthony Modeste an Borussia Dortmund plötzlich in die Startelf beförderte Dietz elf Tage nach seinem Profi-Debüt und fünf Tage nach seinem ersten Bundesliga-Tor seinen Premieren-Treffer im Europacup.

Continue reading...