Home Deutschland Deutschland — in German Kampf gegen eingebrochenen Ölpreis

Kampf gegen eingebrochenen Ölpreis

67
0
SHARE

Benzin und Diesel drohen wieder teurer zu werden: Angesichts des stark gesunkenen Ölpreises haben Minister aus 23 Staaten die vereinbarten Mengen bei der Förderung gesenkt – gegen den Willen der USA.
Trotz der Sorgen über eine durch hohe Energiepreise ausgelöste weltweite Rezession haben sich 23 erdölfördernde Staaten auf die stärkste Drosselung der Fördermenge seit 2020 verständigt. Die Ölallianz Opec+ fährt ihre Ölproduktion zurück.
Von November an wird der Verbund aus 23 Staaten zwei Millionen Barrel (je 159 Liter) täglich weniger Öl fördern, wie die Opec in Wien mitteilte. Der gravierende Eingriff soll den zuletzt um bis zu 30 Prozent gefallenen Ölpreis zumindest stabilisieren. Er geschehe »angesichts der Ungewissheit, die die globalen Wirtschafts- und Ölmarktaussichten umgibt, und der Notwendigkeit, die langfristigen Leitlinien für den Ölmarkt zu verbessern«, so die Opec.
Nicht zuletzt die USA fordern allerdings seit Monaten von den Opec+-Staaten eine Ausweitung der Fördermenge, auch im Interesse der Weltwirtschaft.

Continue reading...