Home Deutschland Deutschland — in German Vorjahres-Wende kann Hoffnung machen: Woran Ferrari arbeiten muss

Vorjahres-Wende kann Hoffnung machen: Woran Ferrari arbeiten muss

157
0
SHARE

In Australien ist dieses Jahr nicht nur alles sprichwörtlich auf den Kopf gestellt! Gut ein Jahr später – und in der Formel 1 sieht alles anders aus.
In Australien ist dieses Jahr nicht nur alles sprichwörtlich auf den Kopf gestellt!
Gut ein Jahr später – und in der Formel 1 sieht alles anders aus. In „Down under“ auf der Südhalbkugel wird deutlich, wie irre unterschiedlich die Saisonstarts jetzt und im Vorjahr sind. Damals Leclerc top, Verstappen Flop. Jetzt andersrum. Trotzdem wurde der Holländer Weltmeister. Ist also auch dieses Jahr noch alles drin?
Damals war Max Verstappen (25) in den ersten drei Rennen zweimal ausgefallen, hatte nur 25 Punkte von seinem Sieg in Dschidda/Saudi-Arabien. Charles Leclerc (25) dagegen stand bei 71 Punkten aus drei Rennen. Die Zeichen standen auf Ferrari-Sensation.
Und dann erhob sich das ganze Stadion Ex-Bayern-Juwel schießt kleinen Zuschauer ab
Verstappen erinnert sich vor dem diesjährigen Melbourne-Rennen: „Unser Auto war damals noch sehr übergewichtig.

Continue reading...