Home Deutschland Deutschland — in German „Nachfrage stark gestiegen“: Über 500 Einzelhändler verkaufen Cannabis-Samen in Deutschland

„Nachfrage stark gestiegen“: Über 500 Einzelhändler verkaufen Cannabis-Samen in Deutschland

153
0
SHARE

Kiosks und Tankstellen bieten die Samen der Firma Sanaleo an, die für den Eigenanbau gedacht sind. Dabei liegt der Verkauf in einer rechtlichen Grauzone.
Stand: 27.05.2024, 22:47 Uhr
Von: Felicitas Breschendorf
KommentareDruckenTeilen
An deutschen Kiosks und Tankstellen bekommen Hobbygärtner Cannabis-Samen für den Eigenanbau. Der Verkauf liegt in einer rechtlichen Grauzone.
Wer selbst Cannabis anbauen möchte, muss sich zuerst Samen besorgen. Das Gesundheitsministerium schlägt auf seiner Website vor, sie im EU-Ausland zu bestellen. Und in Deutschland? Baumärkte, wie Bauhaus und Toom, sind bisher nicht ins Cannabis-Geschäft eingestiegen. Auch in Supermarktketten wie Rewe und Lidl taucht Anbaumaterial noch nicht auf.
Ein User im Reddit-Forum r/germantrees macht Kiffern Hoffnung: „Ich habe zum ersten Mal in Deutschland im freien Handel Cannabis-Samen entdeckt“, schreibt er am 14. Mai 2024. Aufgefallen seien sie ihm in einem Kiosk in Brandenburg. Was steckt dahinter?
Die erwähnten Cannabis-Samen stammen von der Firma Sanaleo mit Sitz in Leipzig. Auf Nachfrage von BuzzFeed News Deutschland von IPPEN.MEDIA sind die Samen speziell für den Eigenanbau gedacht. Im Verkauf sind sie demnach seit Anfang Mai.
Etwa 520 Einzelhändler verkaufen aktuell deutschlandweit die Cannabis-Samen von Sanaleo, teilt das Unternehmen mit. Dabei handele es sich um Kiosks, Tankstellen, Presseshops, Cannabis-Fachgeschäfte, sowie Supermärkte. „Darüber hinaus beliefern wir mehrere Großhändler, die die Produkte ebenfalls an den Einzelhandel vertreiben“, sagt Produktmanager Philipp Mokrameo.
Schon jetzt seien die Produkte unter den Kunden beliebt. „Dadurch, dass der Eigenanbau erlaubt wurde, ist die Nachfrage stark gestiegen.

Continue reading...