Home Deutschland Deutschland — in German Krieg: Erst die USA, dann die EU: Neue Russland-Sanktionen

Krieg: Erst die USA, dann die EU: Neue Russland-Sanktionen

135
0
SHARE

Der G7-Gipfel in Italien steht ganz im Zeichen des Ukraine-Kriegs. Die USA gehen voran mit viel frischem Geld – und neuen Sanktionen gegen Russland. Da will die EU nicht Abseits stehen.
© Michael Kappeler/dpa
Der G7-Gipfel in Italien steht ganz im Zeichen des Ukraine-Kriegs. Die USA gehen voran mit viel frischem Geld – und neuen Sanktionen gegen Russland. Da will die EU nicht Abseits stehen.
Heute, 06:09 Uhr
Auch wenn Donald Trump im November zurück ins Weiße Haus gewählt werden sollte: Die Ukraine soll sich im Krieg gegen Russland langfristig auf finanzielle und militärische Hilfe des Westens verlassen können. US-Präsident Joe Biden nutzte den G7-Gipfel in Süditalien, um mit den Staats- und Regierungschefs anderer großer demokratischer Industrienationen ein milliardenschweres Hilfspaket auf Kosten Russlands anzuschieben. Die Siebenergruppe demonstrierte damit Geschlossenheit.
Die neuen Milliardenhilfen seien eine Erinnerung für Russlands Präsident Wladimir Putin, «dass wir nicht nachgeben», sagte Biden am Abend bei einer Pressekonferenz mit seinem ukrainischen Kollegen Wolodymyr Selenskyj. «Er (Putin) kann uns nicht spalten. Und wir werden an der Seite der Ukraine stehen, bis sie diesen Krieg gewonnen hat.» Allein die USA wollen rund 50 Milliarden Kredit zur Verfügung stellen. Die anderen G7-Staaten wollen ihre Zusagen noch absprechen.
Die USA hatten vor dem Treffen in Italien neue Sanktionen gegen Russland verhängt. Die Europäische Union will nun rasch mit weiteren Strafmaßnahmen nachziehen. Im Westen vermuten viele, dass Trump den Kurs der USA gegenüber Russland grundlegend ändern könnte, falls der Republikaner seine Niederlage gegen Biden bei der Wahl vor vier Jahren wettmachen kann.

Continue reading...