SHARE

Jakob Pöltl und Kollegen drehten im Schlussviertel gegen Charlotte die Partie und feierten einen 90:85-Erfolg.
Die Toronto Raptors gehen mit einem Erfolgserlebnis in die All-Star-Pause der NBA. Sie bezwangen in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) die Charlotte Hornets dank eines fulminanten Schlussviertels noch 90:85. Jakob Pöltl hatte bei seinem 32. NBA-Einsatz über genau zwölf Minuten auf dem Parkett maßgeblichen Anteil an dem Comeback- Sieg.
Die Raptors schienen bei einem 58:75-Rückstand nach drei Abschnitten auf dem Weg zur vierten Liga-Niederlage hintereinander. Coach Dwane Casey brachte daraufhin für das Schlussviertel neben den Stars Kyle Lowry (mit 21 Punkten Topscorer der Kanadier) und DeMar DeRozan u.a. auch Jakob Pöltl. Der 21-jährige Wiener stellte sich beim 32:10 in den letzten zwölf Minuten mit zwei Punkten, sechs Rebounds und zwei Assists bei ebenfalls zwei Ballverlusten ein.
“Ein denkwürdiges Spiel und ein ganz wichtiger Sieg vor der All-Star-Pause”, postete der Rookie-Center auf Facebook. Für die Kanadier geht es erst in der Nacht auf Samstag kommender Woche (25. Februar) gegen die Boston Celtics weiter. Neu im Team wird dann Power Forward Serge Ibaka sein, der das Spiel gegen Charlotte bereits in Toronto verfolgt hat.
Die Leader der Conferences kamen zu weiteren Erfolgen: Titelverteidiger Cleveland Cavaliers bezwang die Indiana Pacers 113:104. LeBron James erzielte 31 Punkte. Die Golden State Warriors setzten sich gegen die Sacramentro Kings deutlich 109:86 durch. Klay Thompson (35) war der erfolgreichste Werfer. Russell Westbrook markierte beim 116:105 von Oklahoma City Thunder gegen die New York Knicks mit 38 Punkten 14 Rebounds und zwölf Assists das bereits 27. Triple-Double in der laufenden Saison. Miami Heat überraschte mit einem 117:109 bei den Houston Rockets. Die Texaner mussten sich trotz 38 Punkten und je zwölf Rebounds sowie Assists ihres Stars James Harden geschlagen geben.
Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Mittwoch: Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) – Charlotte Hornets 90:85, Orlando Magic – San Antonio Spurs 79:107, Cleveland Cavaliers – Indiana Pacers 113:104, Boston Celtics – Philadelphia 76ers 116:108, Brooklyn Nets – Milwaukee Bucks 125:129, Detroit Pistons – Dallas Mavericks 98:91, Memphis Grizzlies – New Orleans Hornets 91:95, Houston Rockets – Miami Heat 109:117, Denver Nuggets – Minnesota Timberwolves 99:112, Utah Jazz – Portland Trail Blazers 111:88, Phoenix Suns – Los Angeles Lakers 137:101, Oklahoma City Thunder – New York Knicks 116:105, Los Angeles Clippers – Atlanta Hawks 99:84, Golden State Warriors – Sacramento Kings 109:86.
(APA)

Similarity rank: 1.1

© Source: http://diepresse.com/home/sport/mehrsport/5170553/NBA_Poeltl-siegt-mit-Toronto-nach-Aufholjagd?from=rss
All rights are reserved and belongs to a source media.