Home Deutschland Deutschland — in German Musik: Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry gestorben

Musik: Rock'n'Roll-Legende Chuck Berry gestorben

192
0
SHARE

St. Louis (dpa) – Ein neues Album, das erste seit fast 40 Jahren, war für 2017 angekündigt. ‘Dieses Album ist meiner geliebten Toddy gewidmet’, hatte Chuck
St. Louis (dpa) – Ein neues Album, das erste seit fast 40 Jahren, war für 2017 angekündigt. “Dieses Album ist meiner geliebten Toddy gewidmet”, hatte Chuck Berry dazu kommentiert.
Fast 70 Jahre war die Rock’n’Roll-Legende mit Themetta “Toddy” Berry verheiratet. “Mein Darling. Ich werde alt. Ich habe lange an diesem Album gearbeitet. Jetzt kann ich meine Schuhe an den Nagel hängen. ”
2012 bereits hatte Berry dem Musikmagazin “Rolling Stone” gesagt, seine Tage als Sänger seien vorbei. “Meine Stimme ist weg. Meine Kehle ist ausgeleiert. Und meine Lungen sind fast am Ende. ”
Berry wird die Veröffentlichung des Albums nicht mehr erleben. Der oft als “Mr. Rock’n’Roll” bezeichnete Musiker starb am Samstag (Ortszeit) im Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Wentzville in der Nähe von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri.
Familie, Freunde, Fans, Kollegen und sogar frühere US-Präsidenten betrauerten den Tod des Musikers. “Hillary und ich lieben Chuck Berry, solange ich denken kann”, ließ Bill Clinton mitteilen. “Der Mann war untrennbar von seiner Musik – beide waren komplett originell und sehr amerikanisch. Er hat unsere Füße in Bewegung gesetzt und Freude in unsere Herzen gebracht. Und währenddessen hat er unser Land und die Geschichte der Musik verändert. ”
Literaturnobelpreisträger und Musikkollege Bob Dylan hatte schon vor einigen Jahren dem “Rolling Stone” gesagt, dass Berry in seinem Universum “unersetzlich” sei. “Solange Chuck Berry da ist, ist alles, wie es sein soll. ” Und auch für Soul-Musiker Stevie Wonder war die Sache klar. “Es gibt nur einen wahren King des Rock’n’Roll. Sein Name ist Chuck Berry. ”
Der 1926 in St. Louis geborene Afroamerikaner gab sich dagegen schon immer bescheiden. “Meine Sicht ist nach wie vor, dass ich all das Lob, das ich für meine Errungenschaften im Rock’n’Roll bekomme, nicht verdiene”, schrieb Berry in seiner Autobiografie.

Continue reading...