Home Deutschland Deutschland — in German Südkorea erwartet Gespräche zwischen Nordkorea und den USA

Südkorea erwartet Gespräche zwischen Nordkorea und den USA

197
0
SHARE

Nordkorea wolle als Nuklearmacht anerkannt werden, heißt es aus dem Verteidigungsministerium in Seoul. Die Außenminister Russlands und der USA verurteilten das Atomraketen-Programm.
Südkorea rechnet nach der Verschärfung intenationaler Sanktionen gegen Nordkorea mit der Verhandlungsbereitschaft der kommunistischen Regierung in Pjöngjang. Nordkorea werde unter Machthaber Kim Jong Un im kommenden Jahr versuchen, im Streit über die nukleare Aufrüstung Gespräche mit den USA aufzunehmen, teilte das südkoreanische Vereinigungsministerium in seinem am Dienstag veröffentlichten Ausblick mit. Gleichzeitig hat offenbar auch der einzig verbliebene internationale Partner Nordkoreas die Daumenschrauben angezogen: China stellte nach offiziellen Angaben den Export von Ölprodukten ins Nachbarland ein und ging damit über die von den UN beschlossenen Sanktionen hinaus.
Nordkorea werde weiterhin versuchen, als Nuklearmacht anerkannt zu werden, heißt es in dem Bericht des südkoreanischen Ministeriums weiter. Nordkorea hat mit wiederholten Raketen- und Bomben-Tests gegen Auflagen der Vereinten Nationen verstoßen. Vergangene Woche beschloss der UN-Sicherheitsrat bestehende Handelsverbote noch einmal auszuweiten. Dadurch sollen unter anderem die Exporte von Ölprodukten nach Nordkorea auf 500.000 Fass beschränkt werden.
Die Außenminister Russlands und der USA verurteilten das nordkoreanische Atomraketen-Programm als Verstoß gegen die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Das teilte das russische Außenministerium in Moskau am Dienstag nach einem Telefonat der Minister Sergej Lawrow und Rex Tillerson mit. Lawrow sagte, die USA dürften den Konflikt nicht durch „aggressive Rhetorik“ oder Kriegsvorbereitungen in der Region anheizen.

Continue reading...