Home Deutschland Deutschland — in German Währungskrise in Argentinien: Notmaßnahmen gegen der Verfall

Währungskrise in Argentinien: Notmaßnahmen gegen der Verfall

87
0
SHARE

Währungsverfall in Argentinien: Die Zentralbank verkauft 500 Millionen Dollar Währungsreserven, der Peso ist so wenig wert wie noch nie.
Beitrag weitersagen
Permalink: http://www.faz.net/-iju-9duki
Beitrag weitersagen
Permalink: http://www.faz.net/-iju-9duki
D er Währungsverfall in Argentinien hat erneut die Währungshüter auf den Plan gerufen. Die Zentralbank verkaufte zwischen Dienstag und Mittwoch 500 Millionen Dollar aus den Währungsreserven, um den Peso zu stabilisieren.
Trotz der Notmaßnahme der Notenbank war die Währung des südamerikanischen Landes am Mittwoch so wenig wert wie noch nie. Ein Dollar kostete Devisenhändlern zufolge 33,50 Peso.
Präsident Mauricio Macri bat zudem den Internationalen Währungsfonds (IWF) um die frühzeitige Auszahlung von vereinbarten Hilfen. „In der vergangenen Woche konnten wir an den Märkten einen neuerlichen Vertrauensverlust beobachten, insbesondere über unsere Finanzierungsmöglichkeiten für 2019“, sagte Macri in einer Fernsehansprache.

Continue reading...