Am 6. Dezember ist Nikolaustag. Woher stammt der Brauch und was unterscheidet den heiligen Nikolaus eigentlich vom Weihnachtsmann? Wir liefern Antworten auf die häufigsten Fragen.
Der Nikolaustag am 6. Dezember zählt zu den vielen Höhepunkten der Adventszeit. Kinder verbinden mit dem Tag insbesondere den Brauch des Nikolausstiefels, der sich über Nacht magisch mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken füllt. Gerade Kindern dient der Nikolaustag deshalb jedes Jahr als Vorgeschmack für die Weihnachtsfeiertage.
Doch wieso gibt es den Nikolaustag überhaupt, und weshalb sind Sankt Nikolaus und der Weihnachtsmann in der Wahrnehmung vieler Menschen zu derselben Figur verschmolzen?
Vorneweg: Nein, am Nikolaustag haben die Menschen hierzulande nicht frei. Nur in Spanien und Finnland ist der 6. Dezember ein arbeitsfreier, gesetzlicher Feiertag. Doch aufgepasst, weder die Spanier noch die Finnen feiern an diesem Tag den Heiligen Nikolaus – zumindest nicht gesetzlich. In Spanien ist am 6. Dezember der „Día de la Constitución“, also der Tag, an dem 1978 die neue Verfassung in Kraft trat. In Finnland feiert man am 6. Dezember ebenfalls Politisches: Und zwar den Tag der Unabhängigkeit vom russischen Reich.
In Deutschland ist der 6. Dezember hingegen kein gesetzlicher Feiertag. Da Nikolaus in diesem Jahr auf einen Donnerstag fällt, handelt es sich also um einen ganz gewöhnlichen Arbeitstag mit regulären Ladenöffnungszeiten. Das bedeutet auch, dass Kinder an diesem Tag nicht von der Schule befreit sind. Geschenke gibt es natürlich trotzdem – Feiertag hin oder her.
Um die Geschichte des Nikolaustages, aber vor allem um seinen Namensgeber, ranken sich viele Legenden. Als relativ sicher gilt, dass die Figur des heiligen Nikolaus ’ auf die historische Person Nikolaus von Myra zurückgeht. Er lebte vermutlich im vierten Jahrhundert nach Christus und wirkte als Abt im Kloster Sion in der Nähe der antiken Stadt Myra.
Dort soll Nikolaus als Nothelfer für die Armen gedient haben, woraus sich aller Wahrscheinlichkeit nach die Darstellung des Gabenbringers Sankt Nikolaus entwickelte.

Continue reading...