Die Spieler wurden bei der Einreise zum EM-Qualifikationsmatch einer mehrstündigen Sicherheitskontrolle unterzogen.
Vor dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Island und der Türkei hat es bei der Einreisekontrolle der türkischen Fußball-Nationalmannschaft am Flughafen von Keflavik einen angeblichen Eklat gegeben. Das Team habe etwa zwei Stunden an der Passkontrolle warten müssen und sei strengen Sicherheitskontrollen unterzogen worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Montag.
Zudem habe ein Unbekannter dem Kapitän Emre Belözoglu statt einem Mikrofon eine Reinigungsbürste vor die Nase gehalten.

Continue reading...