Start Deutschland Deutschland — in German Soldat erschießt Attentäter: Schuldspruch spaltet Israel

Soldat erschießt Attentäter: Schuldspruch spaltet Israel

259
0
TEILEN

NewsHubEs war einer der emotionalsten Prozesse in Israels Geschichte. Nach dem tödlichen Kopfschuss auf einen verletzt am Boden liegenden palästinensischen Attentäter ist der israelische Soldat Elor Asaria wegen Totschlags verurteilt worden. Dies teilte am Mittwoch ein israelisches Militärgericht in Tel Aviv mit. Die Verkündung des Strafmaßes wird innerhalb eines Monats erwartet. Asaria drohen bis zu 20 Jahre Haft. Für die einen ist er Mörder, für die anderen Held. Seine Verurteilung wegen Totschlags birgt sozialen Sprengstoff in Israel.
Der Todesschuss war von einem palästinensischen Mitarbeiter der Menschenrechtsorganisation Betselem gefilmt worden. Er sorgte in Israel für eine heftige Kontroverse.
Vor dem Militärhauptquartier protestierten am Mittwoch mehrere Hundert Menschen laut Polizei teilweise aggressiv für eine Freilassung Asarias. Demonstranten blockierten kurzzeitig die Straße. Die Polizei nahm zwei Personen fest. Ultrarechte Politiker wollen sich für eine Begnadigung einsetzen.
Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat die Verurteilung als „hartes Urteil“ beschrieben. Lieberman rief dazu auf, die Entscheidung des Tel Aviver Militärgerichts zu respektieren. Liebermann sagte, „auch jene wie ich, denen das Urteil weniger gefällt“ müssten mit Zurückhaltung reagieren. Man müsse nun dem Soldaten und seiner Familie entgegenkommen und ihnen helfen, sagte der ultra-rechte Politiker, der sich auch zuvor für Asaria stark gemacht hatte.
Palästinenservertreter haben das Verfahren gegen Asaria als „Farce und Scheinprozess“ kritisiert. Es sei darum gegangen, die Straftat als Tat eines Einzelnen darzustellen, teilte das palästinensische Außenministerium am Mittwoch mit.

Continue reading...