Start Deutschland Deutschland — in German 15 000-Volt-Leitung stürzt auf vollbesetzten ICE

15 000-Volt-Leitung stürzt auf vollbesetzten ICE

302
0
TEILEN

Hunderte Fahrgäste saßen am Hamburger Hauptbahnhof stundenlang fest, weil eine Oberleitung gerissen und auf einen Teil des Zugs gefallen war. Noch in der Nacht reparierten Techniker an den Schaden.
Der Sturz der 15.000-Volt-Oberleitung auf den einfahrenden ICE am Hamburger Hauptbahnhof ist aber glimpflich ausgegangen; Die mehr als 400 Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon und überstanden den Vorfall unverletzt. Einige Passagiere im hinteren Teil des Schnellzugs saßen allerdings über Stunden fest und konnten den Zug erst am späten Sonntagabend verlassen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.
Der ICE, der aus München kam, hatte sein Ziel fast erreicht, als am Sonntag gegen 18.30 Uhr die Oberleitung aus noch ungeklärter Ursache riss. Die ersten Waggons waren bereits am Bahnsteig. Die Leitung fiel auf den hinteren Zugteil. Sie musste zunächst geerdet werden, weil die Gefahr eines Stromschlags bestand.

Continue reading...