Start Deutschland Deutschland — in German In vier Minuten in die Haut gebohrt: Saugwürmer in deutschen Badeseen

In vier Minuten in die Haut gebohrt: Saugwürmer in deutschen Badeseen

87
0
TEILEN

In deutschen Badeseen wird vor Saugwürmern gewarnt. Sie dringen innerhalb weniger Minuten in die Haut ein und verursachen einen schlimmen Juckreiz.
Erstellt: 25.06.2022, 09:13 Uhr
KommentareTeilen
In deutschen Badeseen wird es auch in diesem Jahr wieder zu Fällen von Zerkarien kommen. Die Saugwürmer dringen innerhalb weniger Minuten in die menschliche Haut ein und verursachen einen schlimmen Juckreiz und rote Quaddeln. Wo genau sie als Nächstes auftreten, ist schwierig zu bestimmen. Berlin – Sie sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar und dringen innerhalb von vier Minuten in die menschliche Haut ein: Zerkarien, ein Larvenstadium von Saugwürmern, sind immer häufiger in den Badeseen in Deutschland zu finden. Ein Befall führt zu einer Dermatitis und dementsprechend zu roten, extrem juckenden Quaddeln. Laut Medienberichten könnten in diesem Sommer zuerst die Seen in Berlin gefährdet sein. Doch wo sie überall aufkommen können, kann im Vorhinein nicht geklärt werden. Denn die Saugwürmer fallen erst dann auf, wenn sie die Badenden bereits befallen haben. Nach Angaben von Stern können nun in den Berliner Badeseen Zerkarien auftauchen. Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales warnte vor den mikroskopisch kleinen Würmern, die in die Haut der Menschen eindringen und sich dort festsetzen. Ein Befall solle in jedem Fall dem Gesundheitsamt melden. Aber schnell können Gewässer in ganz Deutschland betroffen sein. Denn die Würmer verbreiten sich über Wasservögel. In Hamburg hat es kürzlich einen Zerkarien-Befall in einem Naturfreibad gegeben – Kinder klagten nach dem Badebesuch über juckenden Hautausschlag und Quaddeln.

Continue reading...