Home Deutschland Deutschland — in German Sipri-Bericht: Friedensforschungsinstitut besorgt über atomare Aufrüstung

Sipri-Bericht: Friedensforschungsinstitut besorgt über atomare Aufrüstung

146
0
SHARE

Ein Bericht des Internationalen Stockholmer Friedensforschungsinstituts (Sipri) gibt Anlass zu Sorge.
Ein Bericht des Internationalen Stockholmer Friedensforschungsinstituts (Sipri) gibt Anlass zu Sorge. Demnach habe die Bedeutung von Atomwaffen angesichts der zunehmenden geopolitischen Spannungen stark zugenommen.
Mehr aktuelle News
Angesichts der zunehmenden geopolitischen Spannungen hat die Bedeutung von Atomwaffen einer Studie zufolge besorgniserregend zugenommen. Die neun Atommächte hätten « ihre Atomwaffenarsenale weiter modernisiert », hieß es in einem am Montag veröffentlichten Bericht des Internationalen Stockholmer Friedensforschungsinstituts (Sipri). Mehrere von ihnen hätten im vergangenen Jahr « neue nuklear bewaffnete oder nuklearfähige Waffensysteme in Betrieb genommen ».
« Wir haben seit dem Kalten Krieg nicht mehr erlebt, dass Atomwaffen eine so herausragende Rolle in den internationalen Beziehungen spielen », erklärte der Sipri-Experte Wilfred Wan.
Im Januar hielten die Atommächte laut Sipri etwa 9.600 der weltweit gut 12.100 nuklearen Sprengköpfe in ihren Lagern für mögliche Einsätze bereit, etwa 2.

Continue reading...