Home Deutschland Deutschland — in German Anschlag in Jerusalem: Netanjahu vermutet IS-Terror

Anschlag in Jerusalem: Netanjahu vermutet IS-Terror

199
0
SHARE

NewsHubAn einer Bushaltestelle rast ein Lkw in eine Gruppe von Soldaten, vier Menschen kommen ums Leben. Das Viertel im arabischen Ost-Jerusalem, aus dem der Attenttäter kommen soll, wurde abgeriegelt.
08.01.2017 | 16:38 |
( DiePresse.com )
Bei einem Anschlag mit einem Lastwagen im Ostteil Jerusalems sind am Sonntag mindestens vier Menschen getötet und mindestens 15 weitere verletzt worden, dies bestätigte der israelische Polizeichef Roni Alsheich. Der Lastwagenfahrer ist in eine Gruppe von Soldaten gefahren, die gerade aus einem Autobus gestiegen waren, teilte eine Polizeisprecherin mit.
Der Anschlag ist Premier Benjamin Netanjahu zufolge offenbar auf die Terrormiliz “Islamischer Staat” (IS) zurückzuführen. Alles deute darauf hin, dass der Attentäter ein IS-Unterstützer war, teilte Netanyahu am Sonntag mit. “Wir kennen seine Identität”, sagte er. Netanjahu verurteilte den Anschlag als “grausam und tragisch”. “Es sind vier israelische Soldaten ermordet worden”, sagte Netanyahu nach Angaben seines Büros bei einem Besuch am Ort des Anschlags. Es handle sich um drei Soldatinnen und einen Soldaten.
Nach israelischen Medienberichten war der Attentäter den Sicherheitskräften nicht bekannt. Israels Armee habe einen Belagerungsring um das Viertel Jabel Mukabar im arabischen Ostteil Jerusalems gelegt, aus dem der Attentäter stamme, sagte Netanyahu.

Continue reading...